Zeller Hockey  


Vita
@Fragen
Sponsored by:
Lebenslauf von Philipp Zeller

Geboren: 23.03.1983 in München

Position: Abwehr

Rückennummer: 25

Vereine:
MTV 1879 München, Münchner SC, Der Club an der Alster, GC Gut Waldhof (Golf), HC Bloemendaal, KTHC Stadion Rot-Weiß, GC Am Alten Fließ (Golf)

Erfolge (zeitlich geordnet):
Jahr 2000:
Vize-Europameister (U 18)
Vize-Europameister (U 21)

Jahr 2001:
3. Platz Weltmeisterschaft (U 21)

Jahr 2002:
Vize-Europameister (U 21)
Most Valuable Defensive Player in Europe (U 21)
A-Kader Debut
2. Platz Champions Trophy
Nominierung zum Weltnachwuchsspieler

Jahr 2003:
Deutscher Meister (Halle)
Deutscher Meister (Feld)
2. Platz Europapokal der Pokalsieger (Feld)
Europameister (Feld)

Jahr 2004:
Deutscher Meister (Feld)
2. Platz Europacup der Landesmeister (Feld)
Deutscher Meister (Halle)

Jahr 2005:
Europacupsieger der Landesmeister (Halle)
4. Europacup der Landesmeister (Feld)
Vize-Deutscher Meister (Feld)
4. Platz Champions Trophy

Jahr 2006:
4. Europapokal der Pokalsieger
Weltmeister (Feld)

Jahr 2007:
2. Champions Trophy Terrassa
3. Europacup der Landesmeister (Feld)
Nierderländischer Meister

Jahr 2008:
Aufstieg in Liga 1 (Halle und Feld) mit RW Köln
Goldmedaille Olympische Spiele Peking

Jahr 2009:
Deutscher Meister (Halle)
Deutscher Meister (Feld)
2. Europameisterschaft (Feld)

Jahr 2010:
Europacupsieger der Landesmeister (Halle)
Deutscher Meister (Feld)

Jahr 2011:
Europameister (Feld)

Jahr 2012:
Deutscher-Vize-Meister (Feld)

 


 
Home Impressum AGB powered by SOFT-MEDIEN